ADC – Art Directors Club Deutschland

ADC – Art Directors Club Deutschland

Der Art Directors Club für Deutschland (ADC) ist ein Verein der Kommunikationsbranche mit Sitz in Berlin.

Zusammengeschlossen haben sich Kreative aus den Bereichen Wort, Bild, Design, Editorial, Fotografie, Illustration, Funk, Film und Interaktive Medien. Die 1964 gegründete Vereinigung hat zurzeit 427 Mitglieder und wird von 110 fördernden Mitgliedern unterstützt. Der ADC wird von einem zehnköpfigen Vorstand geführt. Er wurde demokratisch von allen Mitgliedern gewählt und arbeitet ehrenamtlich.

Neben der Vertretung der Interessen seiner Mitglieder gehören die Verbesserung kreativer Leistungen und die Nachwuchsförderung zu seinen wichtigsten Aufgaben. Dazu veranstaltet der ADC unter anderem zwei grosse Wettbewerbe sowie eine Reihe von Seminaren. Ein weiteres Ziel ist die Förderung des Kreativfaktors in der Wirtschaft.

Darüber hinaus ist der ADC für Deutschland der übergeordneten Dachorganisation ADC of Europe (ADCoE) angeschlossen. Er ist Mitglied im ZAW und gehört zu den Gründungsmitgliedern der Stiftung Copyright + Mediation e.V. Aktives Mitglied können nur kreative Menschen werden, die schon viele vorbildliche Arbeiten gemacht haben.

Förderndes Mitglied können Unternehmen und Institutionen werden.

Auf der Website des ADC findet man zwar eine recht konsequente Umsetzung des in der Werbebranche leider üblichen Mottos «Wenn mir ein Begriff zu normal ist, suggeriere ich etwas Abgehobeneres, in dem ich ihn ins Englische übersetze», ansonsten ist sie jedoch recht gut aufgebaut, auch wenn man hier gegen viele Fehler in der offensichtlich von Printdesignern vorgenommenen Umsetzung kämpfen muss.


Einloggen mit deinem Konto bei…


…oder OpenID:

dasauge® – Top-Karriereportal 2017