Typografie von Montblanc gewinnt Corporate Design Preis 2015

Der diesjährige Corporate Design Preis geht an den internationalen Schreibgerätehersteller Mantblanc. Neben dem Sieger wurden zehn weitere Corporate Designs in den Kategorien «Launch», «Redesign» und «Elements» ausgezeichnet.

In der Begründung der 13-köpfigen Jury heisst es, mit der Unternehmensschrift von Montblanc werde der hohe Anspruch von Montblanc auf eine Spitzenstellung in den Produkten sichtbar. Ausserdem spiegele sie die Stilsicherheit der Luxusmarke wider.

Entwickelt wurde die «Montblanc Type» von Grey Germany und KW43 Branddesign. Entstanden ist eine geometrische Groteskschrift, die mit ihrer schlichten Eleganz gut zum Markenauftritt des Herstellers von Schreibgeräten, Uhren und Schmuck passt.

Neben dem Corporate Design Preis für die Typografie wurden die beiden Agenturen auch für die Weiterentwicklung des Markenzeichens von Mantblanc ausgezeichnet. Dabei wurde die Wort-Bild-Marke behutsam überarbeitet und in der neuen «Montblanc Type» gesetzt.

Redesign für Givaudan und Koch Membranen

Die Agentur Jäger & Jäger wurde ausgezeichnet für das Corporate Design des Einrichtungshauses Halbacht am Bodensee. Passend zu den Designmöbeln des Hauses entstand ein schlichtes Logo, das den Namen des Einrichtungshauses prägnant auf den Punkt bringt.

Für das Redesign des Schweizer Unternehmens Givaudan, einem Hersteller von Aromen und Duftstoffen, erhielt die Agentur Interbrand eine Auszeichnung. Das Redesign mache laut Jury Düfte sichtbar.

Ebenfalls ausgezeichnet für eine Neugestaltung wurde hw.design für das Corporate Design von Koch Membranen am Chiemsee. Hier war es der Bezug zu Tradition, Innovation und dem Material Membrane, der die Jury überzeugte.

Zu den weiteren Auszeichnungen gehört die Entwicklung des Logos für die Studie «Brands Ahead», die ebenfalls von Grey Germany und KW43 Branddesign verantwortet wurde. In der Studie geht es um die Zukunftsfähigkeit und die Erfolgsfaktoren von Marken.

Piktogramme für Continental und Heidelberger Druckmaschinen

Peter Schmidt Group erhielt eine Auszeichnung für die Gestaltung von Piktogrammen für die Versicherungsgesellschaft Continental. Die Piktogramme werden hierbei nicht nur abstrakt eingesetzt, sondern werden zu realen Objekten, mit denen die Mitarbeiter der Versicherungsgesellschaft interagieren.

Die Agentur Strichpunkt wurde für die visuelle Begleitung des Strategiewechsels der Heidelberger Druckmaschinen hin zu mehr Serviceorientierung ausgezeichnet. Dabei überzeugte vor allem die Gestaltung der vielfältig eingesetzten und sich ständig verändernden Grafik zum Thema «the heart of print».

Alle Auszeichnungen und auch die Nominierungen – insgesamt sind es um die 40 Arbeiten – werden wieder in einem Jahrbuch zusammengefasst und veröffentlicht.

Corporate Design Preis

Mit dem Corporate Design Preis werden jährlich beispielhafte Erscheinungsbilder ausgezeichnet. Veranstalter ist das Eschborner Unternehmen AwardsUnlimited, die Jury stammte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Online-Ausschreibung für das kommende Jahr startet am 11. Januar 2016.

Archiv |

Einloggen mit deinem Konto bei…


…oder OpenID:

Erfahrungen & Bewertungen zu dasauge