Adobe Photoshop Elements 14 und Premiere Elements 14 erschienen

Nachdem in der Creative Cloud bereits die neuen Versionen von Photoshop und Premiere erschienen sind, ziehen die Elements-Varianten nun nach. Dabei sind viele Funktionen der «grossen Brüder» wie der Dunst-Entferner aus Photoshop übernommen worden.

Der Dunst-Entferner, auch «Dehaze» genannt, war eine der grossen Neuerungen des 2015-er Release von Photoshop. Die Funktion entfernt Nebel und Dunst und sorgt für brillante Farben. Der Dunst-Entferner steht nun auch in Photoshop Elements zur Verfügung.

Nicht nur Dunst ist ein Problem auf Fotos. Auch eine nicht gewollte Unschärfe ist ein grosses Ärgernis. Mit einer neuen Funktion lässt sich solch eine Verwackelungsunschärfe aus einem Bild entfernen.

Gerade für Einsteiger interessant ist ein neuer Assistent, der den Anwender durch 34 Bearbeitungsvorgänge führt. Schritt für Schritt wird zum Beispiel erklärt, wie man einem Bild Bewegung hinzufügt oder die Grösse so verändert, damit ein Bild in einen bestimmten Rahmen passt.

Animierte Titel und mehr Brillanz in Premiere Elements

In Premiere Elements können fortan animierte Titel erstellt werden. Texte und Grafiken lassen sich dank dieser neuen Funktionen mittels integrierter Voreinstellungen eindrucksvoll ins Bild hineinbewegen.

Für mehr Detailreichtum und Brillanz sorgt die Möglichkeit, fortan auch in Premiere Elements hochauflösende 4K-Videos zu bearbeiten. In der CC-Version von Premiere gibt es diese Möglichkeit schon länger.

Neuer Organizer für bessere Auffindbarkeit

Neu in beiden Anwendungen ist der Organizer. Per Stichwort können Personen und Orte, die auf Fotos oder Filmen abgelichtet sind, einfach wiedergefunden werden.

Gerade bei grossen Mengen an Fotos und Filmen erleichtert es einem der Organizer, den Überblick über das eigene Archiv nicht zu verlieren

Festpreis ohne Cloud

Neben der einfachen Bedienbarkeit der Elements-Anwendungen dürfte für viele auch die Unabhängigkeit von der Creative Cloud ein Grund für den Kauf sein.

Während Photoshop und Premiere nur als Abo innerhalb der Creative Cloud zur Verfügung stehen, sind die Elements-Varianten als Kaufversion erhältlich.

Photoshop Elements 14 und Premiere Elements 14 kosten jeweils 98,77 Euro, das Upgrade von einer früheren Version 80,92 Euro. Im Paket kosten beide Anwendungen zusammen 148,75 Euro beziehungsweise als Upgrade 122,57 Euro.

Archiv |

Einloggen mit deinem Konto bei…


…oder OpenID:

dasauge® – Top-Karriereportal 2017