Roter ADC-Nagel

ADC-Wettbewerb erstmals mit Publikumspreis

ADC-Nägel auf der Preisverleihung 2013 (Archiv)
ADC-Nägel auf der Preisverleihung 2013 (Archiv)

Besucher der ADC-Ausstellung stimmen in diesem Jahr erstmalig über einen «Publikums-Nagel» ab. Er wird unter den prämierten Arbeiten per App vergeben.

Erstmals in der Geschichte des ADC-Wettbewerbs gibt es in diesem Jahr einen Publikumspreis. Besucher der Ausstellung, die vom 15. bis 17. Mai rund 7.200 Exponate aus dem ADC-Wettbewerb und -Nachwuchswettbewerb im Hamburger Oberhafen zeigt, haben die Gelegenheit, ihre Lieblingsarbeit zu wählen. Der etwas eigentümlich benannte «#First ADC Publikums-Nagel» wird an eine der Arbeiten verliehen, die die Jury mit einem bronzenen, silbernen oder goldenen ADC-Nagel ausgezeichnet hat.

«#FirstADC14»

Ebenfalls neu in diesem Jahr sind QR-Codes, mit denen die Besucher Hintergrundinformationen zu jeder der ausgestellten Arbeiten einsehen können. Mit der App «#FirstADC14», die demnächst kostenfrei im AppStore oder Google Play Store zum Herunterladen bereitstehen soll, lassen sich die QR-Codes öffnen und die mit einem ADC Nagel ausgezeichneten und markierten Arbeiten «liken» und kommentieren. Die Arbeit, die meisten «Gefällt mir»-Angaben erhält, gewinnt den roten «#First ADC Publikums-Nagel».

Preisverleihung

Die Preisverleihung findet am Samstagmittag, 17. Mai, auf der Bühne im Hamburger Oberhafen statt. Die Gewinnerarbeiten des «roten Nagels» werden ausserdem im ADC-Jahrbuch 2014 und in der Gewinner-Galerie auf der ADC-Website gezeigt.

Archiv |

Einloggen mit deinem Konto bei…


…oder OpenID:

dasauge® – Top-Karriereportal 2017