Adrian Frutiger gestorben

Frutiger 55 Roman (Schriftprobe)
Frutiger 55 Roman (Schriftprobe)

Der Schweizer Schriftgestalter Adrian Frutiger ist tot. Der Schöpfer von Schriftklassikern wie Univers, Serifa und natürlich Frutiger wurde 87 Jahre alt.

Nach einer Lehre als Schriftsetzer in Interlaken (Kanton Bern) und einem Studium an der Kunstgewerbeschule Zürich von 1949 bis 1951 arbeitete Frutiger zunächst als Grafiker in Zürich. 1962 gründete er sein eigenes Grafikatelier in Arcueil bei Paris, zusammen mit Bruno Pfäffli und André Gürtler. Mehrere Jahre lehrte er nebenberuflich an der École Estienne und der École Nationale Supérieure des Arts Décoratifs. Seit 1992 lebte er in Bremgarten bei Bern.

Zu Frutigers bekanntesten Schriften zählen die serifenlose Linear-Antiqua Univers und die Roissy, eine frühe Form der Frutiger. Ausserdem gestaltete Frutiger zahlreiche weitere Schriften, wie die Avenir, Iridium, Meridien oder Serifa. Seit 2003 werden Verkehrsschilder in der Schweiz mit den Schriften Astra-Frutiger Standard und Astra-Frutiger Autobahn beschriftet. Seine auf Maschinenlesbarkeit optimierte OCR-B wurde 1973 zur ISO-Norm erhoben.

Adrian Frutiger ist am vergangenen Donnerstag, dem 10. September 2015, im Alter von 87 Jahren in Bremgarten bei Bern gestorben.

Archiv |

Einloggen mit deinem Konto bei…


…oder OpenID:

Erfahrungen & Bewertungen zu dasauge