Daimler plant neue Marke

Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche vor Daimler-Logo
Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche vor Daimler-Logo

Nach BMW will nun auch Daimler eine neue Marke für Produkte und Dienstleistungen rund um Auto-Mobilität einführen. Die Marke soll bei der Internationalen Automobil-Ausstellung IAA im Herbst vorgestellt werden.

Der Autokonzern Daimler will eine neue Marke etablieren: Nach Informationen der Zeitschrift «Horizont» arbeiten Marken-Experten derzeit an der Entwicklung einer eigenen Daimler-Marke zum Thema Mobilität der Zukunft. Unter ihrem Dach sollen innovative Produkte und Angebote gebündelt werden. Das Projekt ist bei der Sparte Daimler Mobility Services angesiedelt, einer Anfang des Jahres gegründeten Tochter von Daimler Financial Services. Die neue Marke soll bei der Internationalen Automobil-Ausstellung IAA im Herbst in Frankfurt von Konzernchef Dieter Zetsche präsentiert werden. Ein Unternehmenssprecher wollte die Pläne für eine neue Marke weder bestätigen noch dementieren.

Zum Angebot von Daimler im Bereich moderne Mobilitätskonzepte gehören bislang unter anderem Car2go (Carsharing) und die Onlineplattform Moovel. Ein Dienst zur webbasierten Parkplatzsuche im städtischen Raum ist in Planung. Wettbewerber BMW hat bereits vor zwei Jahren die Untermarke «BMW i» etabliert. Unter diesem Markennamen werden neben Mobilitätsdienstleistungen auch eigene Elektrofahrzeuge vermarktet.

Archiv |

Einloggen mit deinem Konto bei…


…oder OpenID:

dasauge® – Top-Karriereportal 2017