Ausbildung+Beruf

GWA Gold Junior geht nach Köln

Studenten der Kölner Hochschule Fresenius haben die 13. Junior Agency des GWA gewonnen. Sie überzeugen mit einer Kampagne für die Sportsalbe Traumeel.

Der Gewinner der 13. GWA Junior Agency steht fest. Die Hochschule Fresenius aus Köln setzte sich mit einem Kommunikationskonzept für die Sportsalbe «Traumeel” gegen sieben Mitbewerber durch. Die Kampagne «Wenn Sport Spuren hinterlässt” überzeugte die Jury und das Publikum gleichermassen: Neben dem GWA Junior in Gold erhielten die Kölner auch den Publkikumspreis. Angeleitet wurde das Team von der GWA-Agentur Antwerpes aus Köln.

weiterlesen

Exzellenz-Initiative für die Spiele-Branche

Dem Fachkräftemangel in der Spiele-Branche möchte die Games Academy durch eine Zusammenarbeit mit zwei Braunschweiger Hochschulen begegnen. Absolventen können so künftig einfacher zu einem Bachelor- oder Master-Abschluss kommen.

Die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK) und die Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel wollen gemeinsam mit der Games Academy (Berlin und Frankfurt am Main) neue Wege in der Ausbildung von Computer- und Videospiel-Entwicklern gehen. Studenten der Games Academy haben ab sofort die Möglichkeit, im Anschluss an ihre Ausbildung ihren Bachelor-Abschluss an einer der beiden Hochschulen zu absolvieren.

weiterlesen

Beuth-Hochschule mit Online-Masterstudium Medieninformatik

Die Technische Fachhochschule Berlin benennt sich in «Beuth-Hochschule für Technik Berlin» um und bietet zum Sommersemester ein Online-Masterstudium in Medieninformatik an.

Zum 1. April 2009 erhält die Technische Fachhochschule Berlin (TFH) einen neuen Namen: Beuth-Hochschule für Technik Berlin. Der Namenspatron Christian Peter Wilhelm Beuth gilt als geistiger Vater der Ingenieurausbildung in Deutschland.

weiterlesen

Kreative bleiben wechselwillig

Designerdock hat unter rund 700 Personen eine Umfrage zu den Themen Job und Wechselwille durchgeführt. Das Ergebnis zeigt: Der Wechselwille ist immer noch gross.

Knapp 700 Karteimitgliedern haben an der Designerdock-Umfrage teilgenommen und Fragen rund um die Themen Zufriedenheit im Job, Wechselwille und Auswahlkriterien der potenziellen Arbeitgeber beantwortet. «Aus unserer Sicht ist sehr interessant, dass immer noch rund jeder dritte Kreative in den kommenden sechs Monaten einen Jobwechsel plant. Jeder Zweite geht von einem Wechsel innerhalb der nächsten zwölf Monate aus», resümiert Designerdock-Gründer Alexander Dewhirst. Ausschlaggebend für den Wechsel scheint nach wie vor ein höheres Gehalt (53%) und eine gute Zukunftsperspektive (52%) zu sein. Demgegenüber zählen für die aktuelle Zufriedenheit im Job vor allem ein gutes Betriebsklima (61%) und interessante Aufgaben (52%).

weiterlesen

«Point» gegen Rezession der Kreativen

Werbestudenten der Hochschule der Medien Stuttgart haben die 16. Ausgabe ihres Studiengangsmagazins «Point» veröffentlicht. Themenschwerpunkt ist das Thema «Rezession im Kopf».

Rezession überall – auch in den Köpfen der Kreativen? Das Studiengangsmagazin «Point» an der Hochschule der Medien Stuttgart will ansprechen, wogegen die kreative Branche kaum etwas tut: langweilige Werbung. Warum ist Werbung von heute so weichgespült, austauschbar und feige? Liegt es an fehlender Kreativität, an gesellschaftlichen Bedingungen, konformen Werbemachern oder an rechtlichen Restriktionen?

weiterlesen

Designerdock jetzt auch in Stuttgart

Die Personalvermittlung Designerdock expandiert weiter und hat nun ein Büro in Stuttgart eröffnet. Die schwäbische Dependance ist die nunmehr achte im deutschsprachigen Raum.

Designerdock, die grösste Personalberatung für die Kommunikationsbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz, ist weiter auf Wachstumskurs und ab sofort auch mit einem Büro in Stuttgart präsent. Die Leitung übernimmt mit Linda Graze eine erfahrene Branchenkennerin: Über 20 Jahre war sie u.a. für Agenturen wie McCann Erickson, Ogilvy & Mather, TBWA, Saatchi & Saatchi, Lintas und JWT im Bereich CD Text tätig und hat dabei national, international sowie fest als auch frei gearbeitet.

weiterlesen

Designakademie vergibt Stipendium

Die Designakademie Berlin startet einen Wettbewerb um ein Stipendium für den Bachelorstudiengang Marketingkommunikation/Kommunikationsmanagement. Die Bewerber sollen ihre konzeptionellen, kreativen und kommunikativen Talente unter Beweis stellen.

Ein Vollstipendium für den Bachelorstudiengang Marketingkommunikation/Kommunikationsmanagement im Wert von 23.600 Euro schreibt die «design akademie berlin», Hochschule für Kommunikation und Design (FH), aus.

weiterlesen

HFF Konrad Wolf öffnet die Türen

Alle Jahre wieder im Herbst öffnet die Potsdamer Hochschule für Film und Fernsehen «Konrad Wolf» ihre Türen und lädt die interessierte Öffentlichkeit zu einem Schnuppertag in ihr Haus ein.

Die Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) «Konrad Wolf» lädt in diesem Jahr erneut zu einem Tag der offenen Tür für Studieninteressierte ein. Wie immer können die Besucher durch das HFF-Gebäude am Rand der Medienstadt Babelsberg streifen und in geführten Rundgängen Studios, Theater, Kinos, Schnitt- und Computerarbeitsplätze besichtigen sowie einen Einblick in die Werkstattpraxis des Filmnachwuchses nehmen.

weiterlesen

Designausbildung in Weissensee neu strukturiert

Die Kunsthochschule Berlin-Weissensee hat ihre Designausbildung neu strukturiert. Vom Wintersemester 2008/2009 an werden in den Fächern Mode-, Textil/Flächen- und Produkt-Design sowie Visuelle Kommunikation erstmals Bachelor-Studiengänge angeboten.

Neu strukturiert im Rahmen des Bologna-Prozesses ist die Designausbildung an der Kunsthochschule Berlin-Weissensee. Im Wintersemester 2008/2009 werden die ersten Bachelor-Studenten in den vier Design-Studiengängen Mode-, Textil/Flächen- und Produkt-Design sowie Visuelle Kommunikation studieren. Der Studiengang Freie Kunst wurde modularisiert.

weiterlesen

Mediendesign-Studium auch in Teilzeit

Das Bachelorstudium Mediendesign an der Rheinischen Fachhochschule Köln ist ab dem kommenden Sommersemseter auch in Teilzeit möglich. So lässt sich der Abschluss auch berufsbegleitend erreichen.

Ab dem Sommersemester 2009 bietet die private Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) den seit 2005 staatlich anerkannten und akkreditierten Bachelor-Studiengang Mediendesign auch als Teilzeitstudium an. Das begleitende Studium umfasst 180 ECFS-Leistungspunkte und dauert acht Semester – das sind zwei mehr als beim Vollzeitstudium. Der Unterricht erfolgt ausschliesslich abends und an Samstagen, so dass parallel zum Beruf, zur Ausbildung oder zu anderen Verpflichtungen studiert werden kann.

weiterlesen

ADC-Juniorseminare kommen in sieben Städte

Die Juniorseminare des Art Directors Club kommen ab Oktober in sechs deutsche Städte und Wien. Unter dem Motto «Haschisch, Titten, Freibier» erhalten die Teilnehmer Unterricht und Praxis zu Briefing und Kreativität.

«Hungrige Anfänger schauen in Schlauköpfe» – so lautet ausgeschrieben der Text des Einladungsplakates für die diesjährigen ADC-Juniorseminare. Zieht man die Anfangsbuchstaben zu einem Wort zusammen, kommt «Haschisch» heraus. Weitere Motive lauten «Freibier» oder «Titten» – so die Schenkelklopfer für die Ankündigung der diesjährigen Seminar-Reihe, die der Student Björn Lahrz gestaltet hat.

weiterlesen
1

Künstlersozialversicherung bleibt

Die 160.000 Versicherten der Künstlersozialkasse können aufatmen. Eine Initiative zur Abschaffung oder grundlegenden Reform der Institution ist im Bundesrat frühzeitig gescheitert.

Der Deutsche Bundesrat wird nicht für eine Abschaffung oder unternehmerfreundliche Reform der Künstersozialversicherung eintreten. Die Ländervertretung hat eine entsprechend lautende Empfehlung ihres Wirtschaftsausschusses soeben erwartungsgemäss abgelehnt. Für die 160.000 Versicherten und die abführenden Unternehmen bleibt also alles beim Alten.

weiterlesen
2

Verwirrung um Zukunft der Künstlersozialkasse

Will der Bundesrat die Künstlersozialversicherung abschaffen oder ist alles nur ein Missverständnis? Um eine mögliche Abschaffung der Institution ranken sich Dementis und Protest.

Eine mögliche Abschaffung oder grundlegende Umgestaltung der Künstlersozialversicherung sorgt für Unruhe. Wie der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, erfahren haben will, haben die Länder Baden-Württemberg, Brandenburg, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein im Bundesrat eine Empfehlung durchgesetzt, nach der die Künstlersozialversicherung «abgeschafft oder zumindest unternehmerfreundlich reformiert» werden soll. Dieser Angriff auf die Künstlersozialkasse verberge sich in einer Drucksache, die sich mit dem «Abbau bürokratischer Hemmnisse» für den Mittelstand befasst. Eine Abstimmung in der Sache solle am 19. September stattfinden.

weiterlesen
2

Neue Design-Masterstudiengänge in Halle

Elf neue Masterstudiengänge, die zum Teil mit dem nächsten Sommersemester beginnen sollen, bietet der Fachbereich Design der Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design aus Halle an.

Die Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle hat ihr Studienprogramm im Fachbereich Design um folgende elf neue Masterstudiengänge erweitert:

  • Konzeptuelles Modedesign
  • Konzeptuelles Textildesign
  • Designstudien
weiterlesen

ADC verlängert Einsendeschluss für Nachwuchswettbewerb

Der ADC hat den Einsendeschluss für seinen Nachwuchswettbewerb verlängert. Studenten und Junioren können ihre Arbeiten noch bis zum 8. September 2008 einreichen.

Der Nachwuchswettbewerb 2008 des Art Directors Club für Deutschland (ADC) hat den Einsendeschluss für seinen Nachwuchswettbewerb «König der Ideen» um eine Woche verlängert.

Nunmehr bis zum 8. September 2008 können Studenten und Junioren der Werbe- und Kommunikationsbranche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre kreativen Arbeiten beim ADC einreichen, um sich dem Urteil der Jury zu stellen. Diese entscheidet auch in diesem Jahr, wer sich mit den Titeln «ADC-Talent», «ADC-Junior» und «ADC/Focus-Student» schmücken darf.

weiterlesen

Einloggen mit deinem Konto bei…


…oder OpenID:

dasauge® – Top-Karriereportal 2017