Werbung+Agenturen

Faktor 3 ist «PR-Agentur des Jahres»

Die Hamburger Kommunikationsagentur Faktor 3 wurde am Donnerstag in Berlin bei den «PR Report Awards 2007» als «PR-Agentur des Jahres» ausgezeichnet.

Faktor 3 wurde als PR-Agentur des Jahres ausgezeichnet. Vor mehr als 500 Gästen überreichte Carl-Eduard Meyer, Geschäftsführer von news aktuell, die Trophäe an die Hamburger Agentur. Der von der dpa-Tochter geförderte «Gold Award» wurde im Rahmen der «PR Report Awards 2007» in Berlin übergeben. Der Branchen-Preis zeichnet die besten Kampagnen und Projekte sowie die erfolgreichsten Personen und Teams der PR-Wirtschaft aus und wurde zum fünften Mal verliehen.

weiterlesen

Multimedia: Umsätze und Mitarbeiterzahlen wachsen zweistellig

Das neue «New Media Service Ranking» des BVDW liegt vor. Insgesamt zeichnen die befragten Dienstleister ein rundum positives Bild der Branche. Unter den Top Ten gab es kaum Veränderungen zum Vorjahr.

Die Umsätze der deutschen Internet- und Multimediadienstleister sind 2006 um durchschnittlich 15,9 Prozent gewachsen. Zu diesem Ergebnis kommt das «New Media Service Ranking 2007», das der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. vorgelegt hat.

weiterlesen

Bernd M. Michael und Michael Birkel schnappen sich 12snap

aktualisiert Medienberichten zufolge hat Bernd M. Michael (Ex-Grey) zusammen mit Michael Birkel aus der Familie des gleichnamigen Nudelherstellers für 3,7 Millionen Euro die Münchner Agentur für Mobilmarketing 12snap übernommen.

Bernd M. Michael, einer der bekanntesten Werber Deutschlands, hat gemeinsam mit der Geschäftsführung um Michael Birkel 12snap übernommen. Dies berichtet das Fachmagazin «Werben & Verkaufen» in seiner morgigen Ausgabe. Die Agentur für Mobilmarketing betreut die Kampagnen von Kunden wie McDonald’s, Coca-Cola, Adidas und Ferrero.

weiterlesen

Klassische Medien steigern Werbeumsatz

Der spürbare konjunkturelle Aufwind in Deutschland freut auch die Werbebranche: die klassischen Medien erreichten im ersten Quartal einen Brutto-Werbeumsatz von 4,8 Milliarden Euro.

Das Medien- und Werbeforschungsunternehmen Nielsen Media Research ermittelte für die klassischen Medien einen Brutto-Werbeumsatz von 4,8 Milliarden Euro in den ersten drei Monaten 2007. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dieses ein Wachstum von 298 Millionen Euro bzw. 6,6 Prozent. «Für die positive Entwicklung des Werbemarktes ist der insgesamt gute und vor allem spürbare konjunkturelle Aufwind in Deutschland verantwortlich. Die Mehrwertsteuererhöhung hatte einen weitaus geringeren Effekt auf die Werbewirtschaft als zunächst angenommen. Die Aufbruchstimmung im Werbemarkt setzt sich erfreulicherweise auch im Verlauf des Jahres 2007 weiter fort, allerdings in der Dynamik etwas niedriger als im vergangenen WM-Jahr», erläutert Ludger Wibbelt, Geschäftsführer bei Nielsen Media Research.

weiterlesen

Google startet Fernseh-Vermarktung in den USA

Google startet gemeinsam mit dem Satellitenfernseh-Betreiber EchoStar seinen ersten bundesweiten Test in Sachen Fernseh-Vermarktung in den USA. Das Unternehmen möchte so auch «offline» Fuss fassen.

Google hat in der Nacht auf heute, Dienstag, nun endgültig den Einstieg in den lukrativen Markt der Fernsehwerbung bekannt gegeben. Gemeinsam mit dem Satellitenfernseh-Betreiber EchoStar werde der Suchmaschinen-Betreiber einen ersten bundesweiten Test in den USA starten. Google will so sein erfolgreiches Werbekonzept AdSense aus dem Internet auch im Fernsehen umsetzen (dasauge berichtete).

weiterlesen

AIDS-Kampagne setzt auf Angst

«Die Augen von Papa – HIV von Mama» – mit aufwühlenden Bildern und Kernaussagen möchte die Michael-Stich-Stiftung um Aufmerksamkeit zum Thema AIDS werben.

Mit einer Print-Anzeigenkampagne und einem Fernseh-/Kino-Spot möchte die Michael-Stich-Stiftung das Thema AIDS wieder verstärkt in den Fokus der Aufmerksamkeit rücken und die Gesellschaft auffordern, sich zu informieren.

weiterlesen

Sieger des «New Media Award» gekürt

Der «New Media Award» für die besten Online-Werbekampagnen des vergangenen Jahres ging dieses Jahr an Crossmedia, Mediascale und Argonauten G2. «Web-Persönlichkeit des Jahres» wurde «Ehrensenf»-Moderatorin Katrin Bauerfeind.

Gestern Abend prämierten die Veranstalter des New Media Awards – T-Com und InteractiveMedia – die besten Online-Werbekampagnen des vergangenen Jahres. Die Trophäe ging dabei an die Agentur Crossmedia für die virale Hornbach-Kampagne «Der Fall Ron Hammer – Heldengeburt im Web 2.0» (Kategorie «Online») sowie an die Agentur Mediascale für die Kampagne «O₂ FreeSIM» (Kategorie «Sonderpreis Effizienz»). In der Kategorie «Young Creation» ging die Auszeichnung für die besten Nachwuchstalente an Jin Jeon, Martin Henrich, und Jessica Nüsser mit ihrer Kampagne «Mach’s einfach!» für den Internetanbieter Congster.

weiterlesen

Die Werbung hat Knut entdeckt

Knuts Vermarktungsmaschinerie kommt ins Rollen: Unzählige Unternehmen klopfen beim Berliner Zoo an, um von der Medieneuphorie rund um den Eisbären zu profitieren.

Rund um das Berliner Eisbär-Baby Knut entsteht eine regelrechte Vermarktungsmaschinerie. Nicht nur die Margarete Steiff GmbH aus Giengen/Brenz nimmt den Eisbären ins Sortiment. Der Zoo Berlin hat inzwischen Markenschutz für «Knut» beantragt und plant, selbst Knut-Produkte auf den Markt zu bringen. Die Vertriebsleiterin des Zoos, Vivan Kreft, berichtet gegenüber «W&V» von «Massen von Klein- und Kleinstunternehmern», die dem Zoo bereits Merchandising-Angebote unterbreitet haben.

weiterlesen

Renault und BMW gewinnen Client-Awards

Der bereits mehrfach ausgezeichnete Renault-«Crashtest» mit Lebensmitteln konnte auch die «Client Award»-Jury erfreuen. Weiterer grosser Sieger ist BMW für seinen «Hampelmann» und seine «Mini»-Werbung.

Der Spot «Crashtest» des Autoherstellers Renault ist die beste Fernsehwerbung des vergangenen Jahres. Zu diesem Urteil ist eine Jury aus 124 Marketingentscheidern gekommen. Durchgeführt wurde die Wahl von dem Branchendienst «Kontakter».

In der Kino- und Fernsehwerbung, kreiert von der Hamburger Agentur Nordpol, müssen landestypische Spezialitäten wie die Weisswurst aus Deutschland oder das Knäckebrot aus Schweden einen Crashtest überstehen. Hierbei schneidet im Spot ein französisches Baguette am besten ab. «Der Spot bringt den Nutzen auf den Punkt: Renault ist sicherer als die Wettbewerber aus anderen Nationen. Diese Botschaft wird auf eine charmante und humorvolle Art transportiert, was bei vergleichender Werbung nicht einfach ist», so das Votum von Jurymitglied Herbert Sollich, Marketingdirektor der Brauerei Veltins.

weiterlesen

Gutes Zeugnis für Österreichs Werbewirtschaft

Während in Deutschland die Proteste gegen bestimmte Werbesujets seitens der Bevölkerung zugenommen haben, gab es in Österreich offenbar weniger zu beanstanden.

Der Österreichische Werberat (ÖWR) zeigt sich durchweg zufrieden mit der heimischen Werbebranche. Die Zahl der Beschwerden über einzelne Werbekampagnen ist im vergangenen Jahr zurückgegangen. Während in Deutschland die Proteste seitens der Bevölkerung etwas zugenommen haben (dasauge berichtete), gab es in Österreich offenbar weniger zu beanstanden. Der ÖWR rief insgesamt in 18 Fällen zum Stopp einer Kampagne auf. «Im TV gab es eigentlich nicht sehr viel Anlass für Beschwerden, der ORF führt ohnedies auch interne Kontrollen durch. Am häufigsten betroffen waren Flyer, Prospekte und Aussenwerbung», sagt Manfred Pichelmayer, Geschäftsführer des ÖWR.

weiterlesen

Werberat: Tadel für MTV, Freispruch fürs ZDF

2006 hatte der Werberat über Beschwerden zu 229 Anzeigen, Spots und Plakate zu entscheiden. Bei rund einem Viertel schloss sich der Werberat den Protesten an, 116 sprach das Gremium hingegen von Kritik frei.

Der Grad der Empörung in der Bevölkerung über Werbung in Deutschland ist im Jahr 2006 auf 1.116 beim Deutschen Werberat eingegangene Proteste gestiegen (Vorjahr: 788). Die Anzahl der von Beschwerden betroffenen einzelnen Werbekampagnen hat dagegen mit 341 Sujets im Vergleich zum Vorjahr (403) abgenommen, berichtete der Vorsitzende des Deutsche Werberats, Jürgen Schrader, am Dienstag in Berlin.

weiterlesen

«Marken-Awards»: Jägermeister schafft besten Neustart

Der «Marken-Award» 2007 geht an Activia, Jägermeister und Hipp. Mit dem Preis zeichnen «Absatzwirtschaft» und der Deutsche Marketing-Verband zum siebten Mal Unternehmen für exzellente Leistungen in der Markenführung aus.

Über 1000 Gäste feierten gestern Abend im Rahmen der «Nacht der Marken» im Düsseldorfer Musical-Theater «Capitol» die Verleihung des «Marken-Award» 2007. Der «Beste Marken-Relaunch» gelingt der Mast-Jägermeister AG mit der Kultmarke Jägermeister. Der Preis in der Kategorie «Beste neue Marke» geht an das Unternehmen Danone für die Einführung der Joghurtmarke «Activia». Für die Expansion in das Segment der Babypflege mit der Marke «Hipp» erhält der gleichnamige Babynahrungshersteller den Preis für die «Beste Markendehnung».

weiterlesen

Google will auch bei Fernsehwerbung mitmischen

Google will Werbekunden künftig auch die Platzierung personalisierter Fernsehwerbung anbieten. In den USA gibt es hierzu schon erste Testläufe.

Nach Internet und Print peilt Google in seiner Funktion als Werbemakler das 54 Milliarden Dollar schwere US-Fernsehwerbesegment an und möchte Fernsehkonsumenten und Werbekunden die Platzierung personalisierter Werbespots anbieten.

weiterlesen

Peter Kabel gründet neue Agentur

Nach seinem Abgang von Jung von Matt zieht es Kabel New Media-Gründer Peter Kabel zurück ins Internet. Seine neue Firma will sich Medienberichten zufolge dem Thema «Auto und Web 2.0» widmen.

Der früher als Star der Neuen Wirtschaft geltende Peter Kabel will auf die Internetbühne zurück. In Hamburg hat der 44-jährige Online-Pionier die «Hot Sauce Media GmbH» gegründet. Das berichtet der Hamburger Informationsdienst «New Business» in seiner Printausgabe vom kommenden Montag.

weiterlesen
1

«Spiegel» und «Brand eins» sind Deutschlands beste Magazine

Im Vorfeld der Verleihung der LeadAwards wurde die Umfrage-«Top 100» der besten deutschen Zeitschriften veröffentlicht: Sieger ist erneut der «Spiegel», höchster Neueinsteiger «Vanity Fair» und Verlierer «GQ».

Am heutigen Mittwoch findet in den Hamburger Deichtorhallen zum 15. Mal die Verleihung der LeadAwards statt. Der Jury-Preis gilt als Deutschlands bedeutendste Auszeichnung für Print- und Online-Medien und als Standortbestimmung für die Kreativbranche. Zu der Feier werden hochkarätige Gäste aus der Medienbranche erwartet, darunter insbesondere die Chefredakteure und Artdirektoren aller grossen Magazine sowie die führenden Vertreter der Werbeindustrie. Ausrichter der LeadAwards ist die LeadAcademy für Mediendesign und Medienmarketing unter dem Vorsitz des Journalisten Markus Peichl.

weiterlesen

Einloggen mit deinem Konto bei…


…oder OpenID:

Erfahrungen & Bewertungen zu dasauge